• 07.08.2018 Treffen

    Rückblik zur Exkursion in die Eifel

    Ein Treffen mit Hindernissen fand am 09.06. in der Eifel am Bausenberg statt. Geplant war eigentlich ein anderes Ziel mit artenreichen Wiesen in der Nähe von Kirchberg, wo wir Insekten, Kleinvögel und Pflanzen fotografieren wollten...

    Zwei Tage vor unserer Exkursion wurden diesen Wiesen aber großflächig gemäht. Randstreifen oder gar Biotopinseln waren nicht mehr vorhanden und wir mussten unser Exkursionsziel kurzfristig verlegen. Der dramatische Rückgang bei den Insekten hat offenbar auch ganz naheliegende Gründe, die man tagtäglich beobachten kann.

    Am Bausenberg haben sich dann fast alle Teilnehmer unserer Exkursion schon zum Termin für "Frühaufsteher" um 05.30 Uhr getroffen. Auch eine Baustelle mit Umleitung konnte ein pünktliches Erscheinen nicht verhindern. Schließlich wollten wird die frühen Morgenstunden für die Fotografie von noch nicht aktiven Insekten nutzen.

    Wir fanden auch einige Schmetterlinge und andere lohnenswerte Motive. Mancher Schachbrettfalter muss sich wohl sehr bedeutungsvoll vorgekommen sein, wenn er von 10 Fotografen gleichzeitig abgelichtet wurde. Zwischen 09 und 10 Uhr hat sich dann das Verhalten der verschiedenen Spiezes am Bausenberg erheblich geändert. Die Insekten wurden zunehmend aktiv dafür lagen mehrere Fotografen fast regungslos im Gras oder im Schatten des angrenzenden Waldes. Besonders hitzeresistente Teilnehmer haben aber tatsächlich auch bis 12 Uhr fotografiert.

    Dann wurden schlagartig wieder alle aktiv - schließlich mussten wir zur Mittagspause in einem Gasthof sein, der nur für uns geöffnet hatte. Dort war genügend Zeit für ein gemütliches Beisammensein mit leckerem Essen und - wie immer - ausführlichen Gesprächen.
    Ein herzlicher Dank geht an Harald Haberscheidt, der unsere Exkursion vorbereitet und uns am Bausenberg die interessantesten Plätze gezeigt hat.

    (Bernd Liedtke)